Wir freuen uns auf Euch

 

VERLUSTPRINZIP ist nicht einfach nur Musik, es ist ein Konstrukt aus Klang, Wort und Kunst in Form von Bildern und Projektionen. Verlustprinzip nehmen Euch mit auf eine Klangreise.

 

VERLUSTPRINZIP is much more than just music...it's a construction of sound, expressions and art in the form of pictures and projections, which impresses with a very specific and distinct sound, that cannot be pigeonholed. Challenging lyrics meet subtle sounds and terrific basslines that are piled up high with vast effects.

VERLUSTPRINZIP takes you on a sound journey. 



März 2015 Sunev Ex

 

Die ersten 4 Tracks sind ausgewählt. Alle Tracks stammen aus den Jahren 2004 - 2012 und hatten es nie auf eine Veröffentlichung geschafft.

 

 

https://soundcloud.com/sunev-ex/alltagspoesie

 

 

Januar 2015

 

Neue Ideen, neue Wege sind wir gegangen, aber sie führten uns nicht ins Licht. Daher lassen wir ab sofort das Projekt „Verlustprinzip“ ruhen. Diesen Schritt hätten wir schon 2012 vollziehen müssen. Es wird nicht das Ende sein, aber uns den nötigen Abstand geben.

 

André wird sich seinem Solo Projekt „Sunev Ex“ widmen.

 

Dank an alle, die unsere Musik mögen und die uns geholfen haben die besten Wünsche für 2015.

 

 

New ideas, on new parth we have embarked on. However, they did not lead into the light. From now on, we will no longer pursue project „Verlustprinzip“. Looking back, this step should have already happened in 2012. This will not be the end – but it will help us in finding a distance.

 

André will devote himself to his solo project „Sunev EX“.

 

We would like to thank all the people who liked our music, and who helped us.

We wish you all a great year 2015.

 

Verlustprinzip

 

 

 

August 2012

 

Afmusic hat am 06.08 ihre Labelcompilation „Quintessenz 2009 - 2011“ mit 63 großartigen Tracks zum kostenfreien Download veröffentlicht. Verlustprinzip ist mit dem exklusiven Remix von Nachtlicht vertreten.

 

Zur Compilation gelangt Ihr über folgenden Link: http://afmusic.bandcamp.com/album/quintessenz-2009-2011

Mai 2012

 

Unsere Single "Inneres Kind (solange Zeit)" läuft in der Sendung von DJ Count in der Sendung "Confessional" auf Vampire Radio. DJ Count gehört zur Chicagoland DJ-Szene.



April 2012

 

Der Videoclip zu "Aufschrei der Götter" erscheint! Es handelt sich um einen Songs unserer 1. Veröffentlichung "Lyrische Konstruktionen", hier allerdings als MAGNETIC-FIELDS-RMX von CABO DE GATA.



Januar 2012

 

Mit neuen Lineup geht es in das Jahr 2012. Wir arbeiten an der Liveumsetzung unseres bisherigen Schaffens, um dem geneigten Hörer auch ein visuelles Bild von VERLUSTPRINZIP zu vermitteln. Sobald Konzerttermine feststehen, findet Ihr die Daten auf unserer Homepage!

 

An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass von den limiterten Auflagen unserer beiden Veröffentlichungen "Lyrische Konstruktionen" und "Ganz nah am Licht" nur noch wenige Exemplare vorhanden sind. Es handelt sich um Boxen mit exklusiven Effektfotografien und werden nicht wieder aufgelegt. Bei Interesse meldet Euch einfach per Mail unter verlustprinzip@gmx.de



 

 

Dezember 2011

 

Alternative Version von "Inneres Kind" erscheint!

VERLUSTPRINZIP ruhen sich nach dem Erscheinen von "Ganz nah am Licht" und den durchweg positiven Kritiken zu ihrer zweiten Veröffentlichung keineswegs aus. Sie veröffentlichen einen Gratisdownload einer alternativen Version von "Inneres Kind". Der Neue im Line-Up der Band, Mike, hat hier sein Geschick und Können unter Beweis stellt.
Der Track steht gratis bei Soundcloud und Bandcamp zum Herunterladen bereit.



http://verlustprinzip.bandcamp.com/track/inneres-kind-solange-zeit-cabo-de-gata-rmx

 

 

Oktober 2011

 

"Ganz nah am Licht" erscheint bei afmusic!

 

Am 17.10.2011 ist die zweite Veröffentlichung von VERLUSTPRINZIP "Ganz nah am Licht" bei afmusic als Download-Album erschienen.



Mit der zweiten Veröffentlichung ist es VERLUSTPRINZIP gelungen, den charismatischen Vortrag des Sängers mit ausgetüftelten Sounds und Klangcollagen noch intensiver in Szene zu setzen. Durchdachte Anti-Arrangements und eindringliche Lyrik erzeugen eine Stimmung als befände man sich in einem Gebäude aus Beton und Glas und Kälte durchdringt den Raum. Es scheint, als wäre die Psychiatrie nicht weit entfernt, wenn man den verstörend-irritierenden Klängen von Verlustprinzip lauscht. Doch so psychotisch die Musik auch sein mag, loslassen wird sie einen so schnell nicht mehr!

Unmittelbar nach der Veröffentlichung haben VERLUSTPRINZIP Zuwachs bekommen. Mike Lutz (CABO DE GATA, LAKOMA, ehem. DER ZERFALL) wird von nun an sein Geschick und Können an den Drums und Percussions in den Sound der Band einbringen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verlustprinzip